Wandern - Führungen - Vorträge - Literatur

Informationen und Angebote

Schloßimpressionen

Wanderungen

Auf den Spuren von ...

Durch Parklandschaft und Elbaue

Frühlingsstimmung im Treblitzscher Park.

Auf dem Elbradweg von Mühlberg bis Torgau (ca. 20 km)

Nachdem wir uns noch in Ruhe gestärkt haben, verlassen wir Brandenburg wieder. In der Nähe der heutigen Brücke gab es noch bis Ende 2008 eine Fähre. Wieder ein Stück Idylle weniger, wenngleich eine Brücke natürlich Ausfallzeiten wegen Hochwassers nicht kennt.
Auf der anderen Elbseite grüßt aus der Ferne die Dahlener Heide. Wir lassen uns aber heute nicht verführen und biegen statt dessen in Richtung Belgern auf den Elbradweg ein. Kurz vor Ammelgoßwitz ist es linker Hand nicht weit bis zum schönen Treblitzscher Park. Durch den kleinen Umweg sollten wir uns nicht abschrecken lassen. Besonders im Mai/Juni ist der erst nach 1920 entstandene Park eine blühende Oase. Bänke und Sichtachsen, Brücken und Bachläufe sowie die letzte Ruhestätte des Parkgründers bilden gemeinsam ein schönes Ensemble.
Zurück auf dem Elbradweg, geht es nun weiter in Richtung Belgern. Ammelgoßwitz erwartet uns im Elbbogen. Im alten Herrenhaus wohnte und lebte einst der Parkgründer des Treblitzscher Parkes. Heute liegen im Ort Licht und Schatten eng beieinander; zahlreichen schmucken Häusern stehen zerfallene Gebäude gegenüber.
Weiter geht es in Richtung Belgern. Ein Abstecher in das Stadtzentrum ist Pflicht, denn hier wartet am Rathaus der einzige Roland Sachsens auf uns. Auf dem Markt können wir ein schönes Eis essen. Danach ist es Zeit für die Weiterfahrt.

Bild oben: Frühlingsstimmung im Treblitzscher Park.

Bild unten: Das Kreuz markiert die Nähe der letzten Ruhestätte des Gründers des Treblitzscher Parkes.
Park Treblitzsch Belgern Elbe
Zunächst geht es bergab zum Elbradweg. Auf diesem radeln wir weiter in Richtung Torgau. Falls wir einen heißen Tag erwischt haben, lohnt es sich, in Kranichau den Radweg zu verlassen und nach Mehderitzsch zu fahren. Nur wenige Minuten vom Dorf entfernt gelangen wir in ein schönes Freibad. Also Badesachen nicht vergessen!
Die Erfrischung hat gut getan. Gleich am Badausgang biegen wir mit unseren Rädern links ab. So stoßen wir nach kurzer Fahrt in der Nähe der Bennewitzer Teiche wieder auf unseren Radweg. Die Teichlandschaft bietet Natur pur. Wir verhalten uns leise, um die vielen Wasservögel nicht zu stören. Dann brechen wir auf in Richtung Torgau, das wir nach wenigen Minuten erreichen.
Umfangreiche begleitende Literatur zu Ihrer Wanderung (im Regelfall über 20 verschiedene Beiträge und/oder Publikationen nur zu diesem einen Streckenabschnitt, allein in den 44 Ausgaben des Mittelsächsischen Heimatboten finden sich über 500 verschiedene Beiträge zu Kultur und Geschichte der Region) finden Sie unter www.annalista-saxo.de, dort auch die Bestellbedingungen für die nachfolgend aufgeführte Fremdliteratur, die ebenfalls über uns bezogen werden kann:
Rad- und Wanderkarte Torgau, Bad Liebenwerda und Umgebung vom Verlag Dr. Barthel, Preis: 4,90 Euro, ISBN 978-3-89591-083-8, diese Karte bitte im Buchhandel bestellen, bei uns nicht lieferbar!
Matthias Donath: Schlösser zwischen Elbe und Elster (2007), Preis: 13,90 Euro



Copyright © 2007 webprocom CMS Content-Management-System