Wandern - Führungen - Vorträge - Literatur

Informationen und Angebote

Orte und Themen

Wanderungen

Auf den Spuren von ...

www.mittelalter-breitungen.de

Herzlich Willkommen auf dem Breitunger Burghügel!

Willkommen auf dem Breitunger Burghügel!

AKTUELLE TERMINE 2020:

Vortrag "Kreuzritter Mitteldeutschlands" am 28. Februar 2020
Burghügel-Führungen am 29. Februar und am 1. März 2020

Auf den Spuren der Kreuzritter Mitteldeutschlands

Auf Einladung des Fördervereins „Breitunger Basilika und Schloss“ bietet am Freitag, dem 28. Februar, um 19.00 Uhr ein öffentlicher Vortrag im Bürgerhaus Breitungen (Frauenbreitunger Weg 32) einen Ausflug in das Mittelalter: „Einmal Jerusalem und zurück – Auf den Spuren der Pilger und Kreuzfahrer Mitteldeutschlands“. Mein bereits in fünf Bundesländern gezeigter Beamer-Vortrag erzählt in über 70 Bildern die spannende Geschichte des Zeitalters vor 800 Jahren mit steinernen Zeugen, Personen und Ordensgemeinschaften der Kreuzfahrerzeit und führt die Zuhörer in Wort und Bild u.a. nach Altzella, Bad Kissingen, Breitungen, Creuzburg, Doberlug, Eisenach, Frauenroth, Freyburg an der Unstrut, Grimma, Marburg, Meißen, Oschatz, Schleusingen, Stadtilm und Würzburg sowie nach Akkon und Jerusalem. Mit dabei sind auch Personen aus dem thüringisch-fränkischen Raum wie Elisabeth von Thüringen, Otto von der Botenlaube oder Walther von der Vogelweide. Auch aus dem Henneberger Land zogen einst Ritter gen Jerusalem, vor mehr als 800 Jahren ebenso wie vor gut 500 Jahren, als sich der sächsische Kurfürst Friedrich der Weise in Jerusalem zum Ritter schlagen ließ. Jerusalem gab es damals indes nicht nur im Heiligen Land, und so konnte der geneigte Pilger von Breitungen aus bereits nach wenigen Tagesreisen Jerusalem erreichen ...
Der Eintritt zum Vortrag ist frei, Spenden sind herzlich willkommen. Reservierungen bitte unter Tel. 036848-88221.


Öffentliche Klosterführungen auf dem Breitunger Burghügel am 29. Februar & am 1. März

Öffentliche Klosterführungen durch die Basilika, die Klosteranlage sowie die Kirche St. Michael in Breitungen/Werra biete ich am Samstag, dem 29. Februar und am Sonntag, dem 1. März, jeweils um 13.30 Uhr an. Die Spuren der ältesten Burganlage sowie der darauf folgenden mehr als 400 Jahre währenden Klosterzeit prägen heute noch den Breitunger Burghügel. In der Basilika, die zuerst als Kloster- und später als Schlosskirche genutzt wurde, beeindrucken vor allem die romanische Säulenhalle, der Turm und die wechselvolle Geschichte des Bauwerks. Die nur 100 Meter neben der Basilika stehende Dorfkirche St. Michael zeigt neben dem ältesten authentisch erhaltenen Raum des Breitunger Burghügels auch das barocke Kirchenschiff mit seiner ganz eigenen Farbgestaltung durch die reformierte Kirchgemeinde. Im Anschluss an die Führungen kann auch das 2018 neu gestaltete Aktivmuseum im Schloss mit zahlreichen Details aus der Klosterzeit, der neuen Klosterausstellung sowie dem Turm der Basilika besichtigt werden, eine Tasse Kaffee gibt es auch.
Für die 90-minütigen Führungen (Gebühr: 8 Euro p.P.) sind keine Voranmeldungen notwendig. Der weithin sichtbare rötliche Turm der Basilika steht in Breitungen am Ostufer der Werra, Treffpunkt für die Führungen ist vor dem Eingang der Basilika.
Hinweis: Die Führungen am 29. Februar und am 1. März beinhalten bei den Innenräumen nur die Basilika und die Dorfkirche St. Michael. Das im Schloss befindliche Aktivmuseum der Gemeinde Breitungen hat an beiden Nachmittagen geöffnet, diese Räume können ebenfalls besichtigt werden.
Winter in Breitungen
Führung 2015 im einstigen Klosterareal Breitungen, rechts das Schloss, links die Basilika.
Die Spuren der ältesten Burganlage sowie der darauf folgenden mehr als 400 Jahre währenden Klosterzeit prägen heute noch den Breitunger Burghügel. In der Basilika, die zuerst als Kloster- und später als Schlosskirche genutzt wurde, beeindrucken vor allem die romanische Säulenhalle, der Turm und die wechselvolle Geschichte des Bauwerks. Die nur 100 Meter neben der Basilika stehende Dorfkirche St. Michael zeigt neben dem ältesten authentisch erhaltenen Raum des Breitunger Burghügels auch das barocke Kirchenschiff mit seiner ganz eigenen Farbgestaltung durch die reformierte Kirchgemeinde. Im Schloss befindet sich auch ein Aktivmuseum mit zahlreichen baulichen Details aus der Klosterzeit sowie einer neuen Klosterausstellung.
Der weithin sichtbare rötliche Turm der Basilika
steht in Breitungen am Ostufer der Werra.

Noch in Restbeständen verfügbar: Eine 36 Seiten umfassende Publikation (SW, A5-Format, Rückendrahtheftung) aus meiner Hand zum Breitunger Burghügel, Preis: 5,00 Euro zzgl. Versand, Details finden Sie hier.
Willkommen im letzten Schloss der Henneberger!



Copyright © 2007 webprocom CMS Content-Management-System